Alles über
Müllvermeidung
und Abfallentsorgung
auf Knopfdruck

Intensivierung der Projekttätigkeit in Schulen und Kindergärten

Die bgld. Kinder und Jugendlichen sind eine der wichtigsten Zielgruppen in der Öffentlichkeitsarbeit des BMV. In enger Zusammenarbeit mit relevanten Partnern sollen daher die Aktivitäten in diesem Bereich weiter intensiviert und ausgebaut werden. Das primäre Ziel der intensiven Bemühungen im Bereich der BMV-Öffentlichkeitsarbeit und Abfallberatung ist es, bei der Bevölkerung die Grundlage für ökologisch sinnvolles Handeln und Verhalten zu legen. Das Interesse und die Freude an der Erhaltung des Lebensraumes sollen geweckt werden. Je früher der Mensch mit diesen Erfahrungen konfrontiert ist, desto größer sind die Chancen auf eine erfolgreiche Umsetzung.

Die bgld. Kinder und Jugendlichen sind eine der wichtigsten Zielgruppen in der Öffentlichkeitsarbeit des BMV. In enger Zusammenarbeit mit relevanten Partnern sollen daher die Aktivitäten in diesem Bereich weiter intensiviert und ausgebaut werden.Das primäre Ziel der intensiven Bemühungen im Bereich der BMV-Öffentlichkeitsarbeit und Abfallberatung ist es, bei der Bevölkerung die Grundlage für ökologisch sinnvolles Handeln und Verhalten zu legen. Das Interesse und die Freude an der Erhaltung des Lebensraumes sollen geweckt werden. Je früher der Mensch mit diesen Erfahrungen konfrontiert ist, desto größer sind die Chancen auf eine erfolgreiche Umsetzung. Aus diesem Grund stellen die Kinder und Jugendlichen für die BMV-Öffentlichkeitsarbeit eine ganz besondere Zielgruppe dar. Es ist wichtig, den Kindern so früh wie möglich die große Bedeutung einer ökologischen Verhaltensweise zu vermitteln. Gerade in den jungen Jahren werden Charaktereigenschaften, Werte und Normen ausgebildet. Es ist daher notwendig, die bei jungen Menschen von Natur aus angelegte positive Einstellung zur Natur und zum Umweltschutz entsprechend weiter zu entwickeln. Die Kinder müssen so früh wie möglich erkennen, dass unsere technischen und intellektuellen Möglichkeiten auch ein besonders verantwortungsvolles Handeln gegenüber unserer Umwelt erfordern. Kinder begreifen ihre Umwelt mit allen Sinnen. Sie hören, sehen, riechen, schmecken und bewegen sich in ihr. Daher ist es besonders wichtig, dass sie möglichst oft dem direkten Kontakt mit der Natur ausgesetzt sind. Diese unmittelbaren Erfahrungen sind meist nachhaltiger und intensiver als das Wissen, das durch Bücher oder Filme vermittelt wird. Aus diesem Grund werden wir auch in Hinkunft die Projektarbeit mit den bgld. Schulen weiter ausbauen. In enger Zusammenarbeit mit relevanten Partnern wollen wir den bgld. Schülern in Hinkunft noch mehr Möglichkeiten bieten, positive Erfahrungen im Umgang mit der Natur zu sammeln. Als Schwerpunkt 2016 kommt im Burgenland flächendeckend der ARA4kids Materialienkoffer zum Einsatz. Das neue Unterrichtstool hilft Verpackungsrecycling zu verstehen, indem es den Verpackungskreislauf anschaulich darstellt – vom Rohstoff, über die Verpackung und das Recycling bis hin zum neuen Produkt. Damit steht den Lehrerinnen und Lehrern ein neues einzigartiges Instrument für die Umweltbildung zur Verfügung. Der ARA4kids Materialienkoffer liefert eine anschauliche Erklärung des Recyclingprozesses. Er zeigt die natürlichen Rohstoffe aus denen Verpackungen aus Papier, Kunststoff, Metall und Glas bestehen, das Recyclingmaterial sowie neue Produkte, die daraus entstehen. Für die LehrerInnen enthält der ARA4kids Materialienkoffer umfangreiches Informationsmaterial, um das Thema interessant und lehrreich in den Unterricht zu integrieren. Die AbfallberaterInnen des Burgenländischen Müllverbands stehen den Schulen und Kindergärten als UmweltexpertInnen zur Verfügung und bieten dazu eigene Unterrichtseinheiten an. Darüber hinaus wird ARA4kids im Burgenland von einem umfassenden Maßnahmenpaket begleitet, das von Recyclingtagen in Kooperation mit Entsorgungsunternehmen, über ein Gewinnspiel bis hin zu einem Flurreinigungs-Aktionstag reicht.Der EAG- und Altbatterien-SchulkofferDer Elektroaltgeräte- und Altbatterien-Schulkoffer ist ein wertvolles pädagogisches Instrument, mit dem Kindern im Pflichtschulalter (8-14 Jahre) die Themen Rohstoffknappheit, Recycling und Auswirkungen auf die Umwelt sehr anschaulich und spielerisch näher gebracht werden können. Am Beispiel eines zerlegten Handys machen die Jugendlichen Bekanntschaft mit den verschiedenen Rohstoffen ihres ständigen Begleiters und lernen auf diese Art und Weise, dass nicht mehr verwendete Handys nach wie vor einen enormen Wert haben und deshalb nichts in verstaubten Schubladen und schon gar nichts im Restmüll verloren haben. Der Schulkoffer bereichert die wichtige Informations- und Aufklärungsarbeit der AbfallberaterInnen ebenso wie die Lehrtätigkeit der PädagogInnen in den naturwissenschaftlichen Schulfächern im Pflichtschulbereich. Die Arbeit mit den spannend aufbereiteten Materialien regt die Kinder verstärkt zum Weiterforschen und Nachdenken an und vermittelt Interesse und Spaß am Thema.Clever einkaufen für die Schule-Schulbox Die Schulbox zum Thema „Clever einkaufen für die Schule“ wurde von der ARGE Abfallvermeidung erstellt und richtet sich an Umwelt- und AbfallberaterInnen sowie an LehrerInnen und KindergärtnerInnen.Die Mappe enthält:• Pädagogische Tipps für den Besuch in der Schule oder im Kindergarten• Tipps für Elternabende, Umwelt-Tage und andere Anlässe• Materialien für Kindergarten, Volksschule und HS/AHS – Unterstufe• Aktionsblätter und Aktionshefte• Methoden und Spiele• Spar- und Umwelttipps für Schule und KindergartenDie methodisch/didaktischen Tipps und Materialien sollen die Arbeit der PädagogInnen bereichern und Ihnen behilflich sein, das Thema „Umweltfreundliche, abfallarme, sichere Schulmaterialien“ erlebnisreich zu gestalten. Ziel ist es nachhaltiges Denken und nachhaltigen Konsum zu fördern. Mit unterschiedlichen Methoden können die Kinder und Jugendlichen selbsttätig werden, Schulmaterialien untersuchen, Qualitätsmerkmale kennen lernen, Neues erfahren bzw. Gelerntes festigen. Interessierte PädagogInnen wenden sich an den Burgenländischen Müllverband; Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und Abfallberatung: 08000/806154 Mülltelefon zum Nulltarif oder oea@bmv.at.