Alles über
Müllvermeidung
und Abfallentsorgung
auf Knopfdruck

Goldene Mistkäfer verliehen

Am 17.05.2017 wurden in der Jubiläumshalle in Klingenbach die „Goldenen Mistkäfer“ für besondere Leistungen im Bereich der burgenländischen Abfallwirtschaft verliehen. Die Auszeichnungen gingen an den Kindergarten St. Martin an der Raab, den Kindergarten Wiesen, die Volksschule Stotzing, die Volksschule Donnerskirchen, die Neue Mittelschule Neudörfl und das Bildungs- und Beschäftigungszentrum Burgenland-Rudersdorf (BBZ).

Am 17.05.2017 wurden in der Jubiläumshalle in Klingenbach die „Goldenen Mistkäfer“ für besondere Leistungen im Bereich der burgenländischen Abfallwirtschaft verliehen. Die Auszeichnungen gingen an den Kindergarten St. Martin an der Raab, den Kindergarten Wiesen, die Volksschule Stotzing, die Volksschule Donnerskirchen, die Neue Mittelschule Neudörfl und das Bildungs- und Beschäftigungszentrum Burgenland-Rudersdorf (BBZ).

Kindergarten St. Martin an der Raab

Im Kindergarten St. Martin an der Raab wird schon jahrelang auf die Natur und Umwelt bezogen gearbeitet. Ausgehend von einer kranken Buche, die bei einem Spaziergang entdeckt wurde, wurde beschlossen, ein spezielles Natur- und Umweltprojekt zu starten. Begleitet wurden die Kinder bei ihrem Projekt von der Forscherhandpuppe „Schlaumi“ damit die Natur mit allen Sinnen erlebt, erforscht und begriffen werden konnte. Der Bogen der Aktivitäten spannte sich bis über alle Bereiche des Natur- und Umweltschutzes. Man beschäftigte sich nicht nur mit dem Abfall sondern die Natur als Ganzes wurde erforscht. Die Aktivitäten wurden in einer eindrucksvollen Projektmappe dokumentiert, um so einen Multiplikatoreffekt zu erreichen.

 

Kindergarten Wiesen

Ein ganzes Jahr lang hat man im Kindergarten Wiesen gezielt versucht, ökologisches Verhalten intensiv zu vermitteln. Im Rahmen von Projekttagen und speziellen Aktivitäten wurde das Thema „Richtiger Umgang mit Müll“ das ganze Jahr aktiv bearbeitet. Elternabende, Mülltrennworkshop, Müllspiele, Flurreinigung und das Basteln mit Abfällen sind nur einige der Aktivitäten, die hier besonders erwähnenswert sind. Weiters wurden die Kinder sensibilisiert, nicht alles weg zu schmeißen, sondern die ReUse-Box zu verwenden. Diese war innerhalb von kurzer Zeit voll und konnte an den Re-Use-Shop in Mattersburg übergeben werden.

 

Volksschule Stotzing

Schon seit vielen Jahren engagieren sich die Kinder, Eltern und Lehrer der Volksschule Stotzing sehr intensiv, aktiv und erfolgreich im Bereich Umweltschutz, Recycling und nachhaltiger Umwelterziehung. Einige Projektideen wurden auch schon von verschiedenen Institutionen im Burgenland ausgezeichnet. Bei dem vorliegenden Projekt hat man versucht, für die Umweltaktivitäten Kooperationspartner auf allen Ebenen zu suchen. Es wurden Kooperationen mit Betrieben, Eltern, Institutionen, Kindergarten usw. eingegangen. Dadurch wurde ein nicht unwesentlicher Multiplikatoreffekt erreicht. Für diese besondere Idee der Kooperationspartnerschaft wird die Volksschule Stotzing heuer ausgezeichnet.

 

Volksschule Donnerskirchen

Die Volksschule Donnerskirchen beschäftigt sich ebenfalls schon länger mit dem Thema „Umweltschutz und Müll“. Im Jahr 2016 wurde bereits im Frühjahr mit einer Flurreinigung gestartet. Weiter ging es dann mit einem Mülltrennworkshop und mit der Erneuerung der Müllinfrastruktur in der Schule selbst. Im Verlauf der nächsten Wochen widmeten sich die einzelnen Klassen in vielen Unterrichtsstunden diesem Thema. Bei einer Abschlussveranstaltung präsentierten alle Klassen ihre Ergebnisse: Lieder, Geschichten und Bilder, Gedichte, viele Werkstücke sowie ein moderner „Becher Groove“ wurden präsentiert. Viel Applaus gab es für das Theaterstück der 4. Klasse, bei der die Achtlosigkeit beim Umgang mit Müll bei Aufenthalten in der Natur aufgegriffen wurde.

 

Neue Mittelschule Neudörfl

Die 4b der NMS Neudörfl war nach einem Workshop im letzten Herbst von der Reuse-Idee total begeistert und wollte den Gedanken des Wiederverwendens von Gegenständen, die noch in Ordnung, brauchbar und funktionstüchtig sind, gerne weiter verbreiten. So wurde ein Folder mit den wichtigsten Informationen und einigen Zeichnungen gestaltet. Mit diesem stattete die Gruppe dem Herrn Bürgermeister, der Volksschule und den jüngeren Mitschülerinnen und Mitschülern der NMS einen Besuch ab und lud alle zum ReUse-Aktionstag am 1. Dezember ein. Eifrig wurde eine riesige Menge von Kleidung, Schuhen, Spielsachen, Haushaltswaren usw. gesammelt, die anschließend in Boxen verpackt und zum Caritaslager gebracht wurden.

 

Bildungs- und Beschäftigungszentrum Burgenland-Rudersdorf (BBZ)

Das BBZ ist ein sozialökonomischer Betrieb, der es sich zum Ziel gesetzt hat, Menschen den Weg zurück in den regulären Arbeitsprozess zu erleichtern. Im Rahmen von Schulungsmaßnahmen werden die Menschen dazu befähigt, ihre Fähigkeiten wieder in den normalen Arbeitsprozess einzubringen. Dabei beschäftigt sich das BBZ vor allem mit Ausbildungsmaßnahmen im Metallbereich. Vor einiger Zeit wurden die Aktivitäten aber auch auf den Bereich ReUse ausgeweitet. In Rudersdorf wurde ein ReUse-Shop eingerichtet und eröffnet und das BBZ beteiligt sich als aktiver Partner im ReUse-Netzwerk Burgenland. Dadurch entstand eine wertvolle Symbiose zur Förderung der Daseinsvorsorge und sozialen Nachhaltigkeit.

 

 

.